Innenrevision - dedecon_services

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Innenrevision

"Durch die externe Unterstützung bei der Innenrevision konnten wir den entsprechenden gesetzlichen Anforderungen sowie den Hinweisen unserer Prüfer aufwandarm, d.h. auch ohne Einrichtung einer weiteren unabhängigen Stabsstelle gerecht werden. Gleichzeitig steht uns mit den erarbeiteten Ansatzpunkten und Empfehlungen ein solides Instrument für die kontinuierliche Verbesserung unserer Geschäftsprozesse zur Verfügung."
Andreas Luther, Vorstand,
Halle-Neustädter Wohnungsgenossenschaft e.G.
Herausforderung
Unternehmen sind seit 1998 durch das Gesetz zur Kontrolle und Transparenz im Unternehmensbereich (KonTraG) in § 91 Abs. 2 AktG gesetzlich verpflichtet, ein internes Kontroll- und Überwachungssystem einzurichten. Es ist u. a. vorgeschrieben, eine Innenrevision im Unternehmen einzurichten. Ziel soll es dabei sein, die Geschäftsführung und den Aufsichtsrat bei deren Überwachungsaufgaben zu unterstützen. Dazu sollen Führungsprozesse und Kontrollaufgaben, Aufbau- und Ablauforganisation sowie die Wirtschaftlichkeit untersucht, bewertet und verbessert werden.

Lösungsansatz
Mögliches Vorgehen
  • geeignete Prüfbereiche und -felder abgrenzen
  • detaillierten Prüfkatalog erstellen, d.h.
    • konkrete Prüffragen formulieren
    • anzuwendende Untersuchungsmethoden bestimmen (Kurzinterviews, Recherchen in EDV oder Archiv, ...)
    • zu betrachtende Praxisfälle definieren
  • nach Freigabe des Prüfkatalogs Prüfung durchführen
  • Ursachenanalyse und Maßnahmenplanung gemeinsam mit dem betroffenen Fachbereich vornehmen
  • Ergebnisse für das Top-Management aufbereiten

Nutzen
  • Übersicht über Unregelmäßigkeiten hinsichtlich der Funktionsfähigkeit, der Ordnungsmäßigkeit und der Einhaltung gesetzlicher, aufsichtsrechtlicher und betrieblicher Vorgaben sowie über festgestellte Unwirtschaftlichkeiten
  • detaillierte Erläuterungen durch qualifizierte Querverweise zu ausführlichen Einzelfalldarstellungen und Dokumentationen, 
  • Empfehlungen auf einen Blick zur Überwindung der festgestellten Unregelmäßigkeiten und Unwirtschaftlichkeiten
Veröffentlichter Erfahrungsbericht (PDF)

Damit Haftung nicht haften bleibt
Externe Innenrevision
in: Die Wohnungswirtschaft, Jg. 70, Heft 05, 2017, S. 60 und 61.

Stetiger Wandel zwingt Vorstände und Geschäftsführer, Abläufe nicht nur laufend zu überdenken, sondern auch zu überwachen. Die Einhaltung gesetzlicher und aufsichtsrechtlicher Vorgaben, die Ordnungsmäßigkeit und auch die Wirtschaftlichkeit müssen gewährleistet sein. Die zunehmende Komplexität macht es dabei immer öfter erforderlich, einzelne Aufgaben an spezialisierte Dienstleister zu delegieren. Ein Fallbeispiel.
"Die gewissenhafte Abstimmung und Erstellung des Prüfkatalogs, der die einzelnen Prüffragen, die angewandten Untersuchungsmethoden und die zu betrachtenden Fälle bereits im Vorfeld präzisierte, führte zu einer sehr systematischen und auch
ressourcenschonenden Prüfung. Die ablauforientierte Sicht verhalt dabei zu einer ganzheitlicheren und vollständigeren Betrachtung als das bei einzelthemenbezogenen Prüfzusammenhängen für gewöhnlich der Fall sein kann."
Erik Berger, Revision & Compliance,
GESOBAU AG, Berlin
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü